„Ich habe ab Mai ein Baby und nein ich bin nicht schwanger!“

Eine gute Bekannte von uns, die uns auch schon des öfteren unterstützt hat, erzählte uns ihre Geschichte, die eigentlich sehr traurig ist, aber zeigt, dass sie ihr Herz am richtigen Fleck hat und  sich die Situation zum Guten wenden wird.

Leider haben viele ein schwarzes Schaf in der Familie, aber dafür kann das Baby nichts. Yvonnes Schwester sitzt im Gefängnis ein. Kontakt hatten die beiden schon länger nicht mehr, so konnte Yvonne auch nicht mitbekommen, dass die anderen Kinder schon in Pflegefamilien gekommen sind. Das will sie dem 8 Monate alten Julien, der seit der Geburt in einer Pflegefamilie ist, jetzt ersparen und möchte den kleinen Jungen adoptieren. Über den Vater brauchen wir nicht viel schreiben, der ist nämlich abgetaucht und hat selbst Ärger mit der Polizei.

Yvonne ist eine Powerfrau und alleinerziehend mit einem behinderten Sohn. Sie hat sich das gut überlegt, bei den Ämtern informiert und möchte, dass Julien auf jeden Fall in ihrer Familie bleibt.

Ihr 9 jähriger Sohn wird ein toller großer Bruder werden und freut sich sehr.

Da es die ganze Zeit noch nicht sicher war, ob und wann Julien zu ihr darf, hat sie noch keine Erstaustattung.. Dies macht es in der aktuellen Zeit auch nicht so einfach, denn es gibt weder Babybasare, noch kann sie in einem Möbelhaus/Bekleidungsgeschäft shoppen gehen und das wäre alles auf einmal auch nicht gerade billig. Deshalb fragen wir dich 😊

Hast du noch guterhaltene gebrauchte Babysachen? Und möchtest Yvonne unterstützen?

Gebraucht wird eigentlich alles, denn sie konnte noch nichts besorgen, bevor das Jugendamt nicht das OK gegeben hat und das war diese Woche erst der Fall! <3

Vielleicht hast du eins von diesen Sachen und brauchst sie nicht mehr:

Babybett, Kinderwagen, Hochstuhl, Babybadewanne, Spucktücher, Schlafsäcke, Flaschensterilisator, Wickeltasche, Babytrage, Spielzeug, Mobile/Spieluhr, Babyspannbettlaken, Krabbeldecke, Babykleidung in Größe 92 ect.

Das würde Yvonne finanziell sehr helfen, den bei einer Adoption bezahlt das Jugendamt die Erstaustattung nicht.

Vielen Dank für deine Unterstützung!!!

Bei Fragen schreibt uns gerne über den Messenger, per WhatsApp/Anruf 0171 3167852 oder unter info@aktion-mainherz.de

Liebe Yvonne, wir unterstützen dich hier sehr gerne, denn wir wissen, dass Julien bei dir gut aufwachsen darf und eine liebevolle Mama und einen wundervollen großen Bruder bekommen wird.

Warum wir das nicht über die Aktion kaufen? Yvonne wohnt in Hessen und das ist NICHT der LK Miltenberg und können es, obwohl sie einen behinderten Sohn hat, nicht so auslegen, als wäre es der Herzenswunsch von ihrem Sohn. Genauso wenig ist es ein Hilfsmittel oder eine Therapie, die die KK nicht bezahlt. Wir haben unsere Richtlinien, an die wir uns halten wollen, denn das ist unser Versprechen an euch und dem möchten wir nicht untreu werden. Helfen wollen wir hier aber trotzdem!!! Denn das liegt uns persönlich sehr am Herzen.

Wenn du Yvonne und Julien finanziell helfen möchtest, kannst du gerne mit dem Verwendungszweck: „Julien-MainHerz“ einen Geldbetrag spenden.

Stiftung Behindertenhilfe Landkreis Miltenberg
IBAN: DE67 7965 0000 0430 0045 15

Der Beitrag darf gerne geteilt werden <3

Eure Mädels von www.aktion-mainherz.de

Kategorien: Allgemein